Get Adobe Flash player

News

Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Zufallsbild

Wenn der Wind vom Osten weht, Und das Taglicht rasch vergeht

Selbst die Pilze langsam schimmeln, Blätter auf dem Boden wimmeln

Wildschweine sich den Bauch vollhaun,  Grün wird gelb und gelb wird braun

Manchmal auch noch rot, Ist nur noch Herbst im Angebot!

 

Man traut sich ja kaum noch was vom Klettern zu schreiben. Deshalb versuche ich Euch etwas vom Klettern unter dieser Überschrift unterzujubeln. Es war jedenfalls für mich mal wieder Zeit irgendwelche Abseilösen zu polieren.

Da die Klubfreunde vermehrt ihre freien Zeiten für größere Strecken investieren um in einem Tempo durch die Landschaft zu laufen welches mir nicht so behagt habe ich einen gemäßigten Spaziergang mit Felsklettern veranstaltet. Weil ich noch etwas unentschlossen bin wo ich heute (20.10.) klettern will (Diese Unentschlossenheit  ist meine weibliche Seite) habe ich mir 3 Kletterführer geschnappt und bin losgefahren. Spontan habe ich unterwegs das Bielatal gewählt weil ich dieses Jahr erst einmal dort gewesen bin. Parkplatz Richtung Rosenthal gesucht und dann losgelaufen. Pilze gab es reichlich, viele schon vergammelt aber es wären noch genug für ein frugales Mal vorhanden gewesen. Ich erfreue mich an den vielen Arten und plane nichts zu sammeln. Klettern ist angesagt.

ParasolTintenfisch jpg

Nach einem Marsch durch immer besser werdendes Wetter stehe ich vor einer versteckten Wand. Natürlich habe ich das nicht gewusst als ich unten stand sondern erst oben erfahren. Die Platte welche man da unten am AW anrasseln muss ist schon leicht flexibel. Das dauert nicht mehr lange bis sie jemanden auf die Füße fällt. Dann wird der Kamin wenigstens an dieser Stelle breiter.

Nach dem abseilen kommt mir die tolle Idee von jedem der drei Kletterführer im Rucksack heute wenigstens einen Gipfel zu besteigen. Damit ich keinen umsonst getragen habe. Also dem Bielatal nach oben ausweichen und in großem Bogen nach Ostrov. Die Anzahl der Edel Reizker wird nur vom Hallimasch getoppt. Der lungert in Riesengrößen reichlich im Busch. Auch die Fliegenpilze sind nett anzusehen.

 FliegenpilzHolz

An der Grenze dann bis zum, na? Genau Grenzturm. Eine freundliche II für freies Klettern.  Dann sollte laut Klefü  ein Brückenturm kommen aber es war dann doch nur Dr. Ban.  Der hat aber auch eine Brücke um das mal an zu merken. Eine mit Ring und Buch ausgestattete Quacke.  Na gut, ich fang jetzt nicht an zu suchen. Über den  Kamm kommt bei auffrischendem Wind nebulöses Wetter gezogen. Das könnte bald  feucht werden.

GrenzturmDr. Ban

Zurück nach Deutschland und dem Xerxes noch die Aufwartung gemacht.  Das ist doch wenigstens mal ein Gipfel.

Xerxes

Nun soll es der „gleich in der Nähe“ stehende Rotsteinkegel werden. Das Wetter wird wieder besser und durch die Wolken kommt ein wenig Sonne. Parasolpilz, Rotfussröhrling, Bovist und Maronen wären die Ausbeute gewesen. Ein wenig geht es Freischnauze Richtung Taubenteich und irgendwann ist sogar der Rotstein ausgeschildert. Uff, immer noch 1,5 h… Was für eine blöde Idee. Aber es läuft sich noch ganz gut ohne große  Höhenunterschiede. Die Anzahl der Wandersleute nimmt zu. 10 min Pause an Rosis Hütte. Weiter geht es an Ziegenlippe und Bovist vorbei zum Rotstein.

Am Rotsteinkegel sieht der AW am vernünftigsten aus ohne Sicherung. Es erweist sich als gut zu bewältigendes Problem. Auf dem beigefügtem Bild ist der AW nicht zu sehn.

Rotsteinkegel

Grauer Wulstling und Perlpilz säumten den Heimweg. Und der grüne Knollenblätterpilz. Beruhigend was die Natur an Möglichkeiten bieten würde für unliebsame Mitmenschen. Und dann geschieht es doch! Mitten auf dem Weg ein mittelprächtiger frischer Birkenpilz. Einfach umgelatscht. Ich suche eine Tüte denn das muss man ja nicht vergammeln lassen.

Auch wenn der Schritt langsam etwas schwer wird sammel ich nun doch noch paar Pilze. Die Edelreizker sind nicht nur groß gewachsen sondern auch großartig madig. Aber 2 nette Champignons für den Wanderchampignon an diesem Tage kommen noch mit in die Tüte. Und ein Birkenporling. Den kann man immer gebrauchen.

Birkenporling 

Der leistungsorientierte lauflastige Schreckensteiner wüsste nun genau wie weit er gerannt ist an diesem Tag. Für mich waren es 7h Bewegung,  5 Gipfel und 5 Pilze. Alles ohne Bier. Letzteres ist doch die eigentliche Leistung!

Den Muskelkater gab es als Zugabe ab dem nächsten Tage obendrein.

 Aber den letzten Eindruck des Tages bekommen wir mit dem abschließendem Bild vom Xerxes... (Henry Büttner- ohne Worte)

Xerxes AK U

PP