Get Adobe Flash player

News

Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Aktivitäten

100 Jahre TVS 1914 – unser 100.Stiftungsfest

Bericht lesen


Ein paar Fotos von unseren Aktivitäten

Viel Spaß beim schauen...

Link zur Fotoshow


Unser Gästebuch

Wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

Link zum Gästebuch


Wer ist Online

Aktuell sind 187 Gäste und keine Mitglieder online

Schon wieder war es der 1.1., diesmal 2017.

Der Tradition folgend musste heute der Klubgipfel bestiegen werden.

Also holten wir, Elke und ich, den Frank und die Bärbel am Beuthenfall ab.

Vor ein paar Jahren hatten wir uns vorgenommen, den Schreckensteiner Turm

jedes Jahr auf einem anderen Weg zu erreichen.

Heute wollten wir über den Königsplatz gehen und als ersten Gipfel im Jahr die

Eisenspitze besteigen. In der dünnen Schneeauflage sahen wir Spuren die zum

Königsplatz führten, da wird wohl nicht einer vor uns da sein?

Am Königsplatz angekommen wurde die Aussicht bestaunt. Das sah heute sehr

interessant aus. Der Raureif hatte den Wald weiß verzaubert, die Sonne schien

durch tiefe Wolken und Dunst und brachte eine tolle Lichtstimmung in

den Wald. Der Raumberg hob sich plastisch hervor.

Aber wir waren zum Klettern hier. Schnell abgehangelt am Seil zur Eisenspitze,

der Zugang war heute schon mächtig glatt.

Kalt war es, Frank machte sich für den Vorstieg fertig, heute kam auch meine

Schnee- Bürste zum Fels kehren zum Einsatz. Der Alte Weg ist im Sommer eine

schöne und einfache II. Heute war der Fels vom Raureif der Bäume bedeckt

und die Oberfläche gefroren. Frank klettert sehr vorsichtig, als er an den

Eisenbändern ist, atmen wir auf.

Bärbel steigt nach, dann komme ich hoch. Und wir haben die Jahreserste!

Schnell einen Spruch rein ins Buch und dann runter. Aufwärmen mit

heißen Getränken und warmen Bergstiefeln.

Weiter geht es durch das Hinterhermsdorfer Revier runter zur Kirnitzsch und

an der Marienquelle vorbei. Die Quelle sprudelt heute sehr stark. Und obwohl es

kalt ist, muss ein Schlückchen des köstlichen Wassers probiert werden.

Ohne weitere Probleme erreichen wir den Dreiwinkelgrund und steigen zum

Schreckensteiner Turm hoch, der sieht noch ganz jungfräulich aus. Kurze Pause

in der Sonne, dann klettern Frank, Bärbel und ich die Var. Z. NO-Weg hoch. Der

Weg geht bei fast jedem Wetter. Er liegt aber leider im Schatten und da ist

der Fels wie immer eiskalt. Also: nie lang überlegen sondern schnell machen.

Trocken ist es heute, die Bedingungen sind ganz ordentlich. Auf dem Gipfel

scheint ein wenig die Sonne, die Aussicht in die weiß überzuckerten Wälder ist

fantastisch. Frank gönnt sich einen Gipfelqualmstengel, ich schreib in das

Gipfelbuch unter das BergHeil 2017 einen Spruch rein. Ja wir hatten wieder Glück

und am Klubgipfel die Jahreserste geholt.

Dann seilen wir zu Elke ab, die hat auf die Sachen aufgepasst. Zur Belohnung

gibt es heißen Tee, Glühwein, Knacker mit Semmel und Dresdner Stollen.

Auf dem Rückweg laufen wir durch grüne Täler und bewundern die weißen Bäume

in der Höhe. Wenn man so schaut, könnte man denken, dass die weißen Berge viel

höher sind.

Vor Vier Uhr sind wir schon wieder zurück am Auto. Das ging heute schnell.

Und der erste Tag des Jahres begann mit Jahresersten im Doppel.

Für 2018 müssen wir uns was Neues einfallen lassen, vielleicht machen wir aus

dem Doppel ein Trio?

BergHeil 2017! Wolfram

TVS JE20174

 

Klettern bei unseren autoverliebten tschechischen Nachbarn ist immer eine spannende Sache. Die Gipfel sind nicht so stark frequentiert und auch die Schwierigkeitsangaben im Kletterführer folgen häufig eigenen Gesetzmäßigkeiten.

Vorbei an Tisa ging es mal wieder nach Raiza. Oder auch Raitza geschrieben- so genau wissen die das auch nicht. Die Schreibweise ist zweitrangig wenn man nur weiß wie man hinkommt. Dieses Wochenende war ja die lange Nacht der Sommerzeitumstellung. Tom und Toni hatten sich vor allen anderen schon auf dem Parkplatz das erste Heißgetränk bereitet. Wohlwissend das man erfriert wenn man auf den Letzten wartet. Eine kluge Entscheidung. Niemand sollte zwar an diesem langen Tag ein Probleme mit seinem Biorhythmus haben jedoch, jeder hat so seine Prinzipien. Die einen sind 10 Minuten eher da und die anderen aus Prinzip 10 min später. (Ich rede hier nicht von Ho und Jörg)

Zur vereinbarten Zeit um 9:05 Uhr ging es für die pünktlichen Bürger los. Der Anmarsch ist kurz und so waren die ersten am Klettern bevor die Nachhut kam.

Das Wetter war uns hold (sonnig, kaum Wind) der Fels war meist angenehm rau und freundlich. Pilze gab es auch. Es fanden sich schnell 6 bis 7 Seilschaften die zielsicher den Sandstein unsicher machten. Apropos unsicher, von Abklettern sollte man nicht direkt reden. Meinem Wissen nach ist keinem etwas ausgebrochen. Dagegen wurden eine Menge schöner Wege erklommen zwischen II und VIIb.

Wenn der Glühwein nicht erst gegen 13 Uhr ausgepackt worden wäre hätte die Lautstärke und der Mut sicher um viele Prozentpunkte höher gelegen. Durch den etwas zerfaserten Beginn, das ruckweise Ankommen der versprengten Teilnehmer, war auch der Tagesausklang nicht einhellig. Beizeiten beendeten ihre Kletterkarriere an diesem Tage Jörg, Ho, Peter und Sandra. Und nach und nach wurde die Gruppe kleiner. Die Ausdauerndsten waren in Petrovice noch essen.

PP

 Abkl16 2

Abkl16 1

Abkl16 3

 

Abkl16 4

Termine

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

Das Wetter in Rathen

klar

1°C

klar

Luftfeuchtigkeit: 81%

Wind: 12.87 km/h

  • 16 Nov 2018

    Mostly Sunny 6°C 0°C

  • 17 Nov 2018

    Mostly Sunny 3°C -1°C